16.03.23 „DSIV Tag der pneumatischen Fördertechnik“

Liebe Kolleginnen und Kollegen, 

nach dem großen Erfolg in 2020 werden wir in 2023 wieder den „Tag der pneumatischen Fördertechnik“ in Hamburg durchführen.

Materialtransport & Fördertechnik sind in der Schüttgut- Industrie eines der wichtigen Arbeitsgebiete und Herausforderungen in der Produktion, hinsichtlich der technischen Auslegungen, Energieeffizienz und Investitionskosten.  Unser Anliegen als technischer Beirat des DSIV ist es, durch diese Veranstaltung den Teilnehmern eine Gelegenheit zu geben, auf kompetente Referenten zu treffen, die in Forschung, Lehre und auch in der Praxis unterwegs sind. Dem Grundsatz folgend, dass der DSIV einen Anspruch an Neutralität hat, ist es uns auch gelungen, im Wettbewerb befindliche Unternehmen zu Beiträgen zu gewinnen. Davon können ganz entscheidend natürlich die Teilnehmer profitieren.

Da wir uns auch zur Auffrischung mit den „Grundlagen der pneumatischen Fördertechnik“ beschäftigen wollten, werden wir wieder aus führenden Hochschulen, wenn es um reflektierte Praxis geht, Referenten einladen. 

Zielsetzung unseres DSIV Workshops und Fachtagung ist es auch, ihnen einen Rahmen und ein Podium für einen regen Erfahrungsaustausch zu bieten und Informationen und praktische Hilfestellungen für die betriebliche Praxis zu geben.

Mario Dikty und Michael Brocks

 
Referent Prof. Dr.-Ing. Martin Geweke

Tagungsablauf

09:15 – 09:50 Registrierung

09:50 – 10:00 Begrüßung durch DSIV Vorstand

10:00 – 11:00 Grundlagen der pneumatischen Fördertechnik T 1

Referent: Prof. Dr.-Ing. Martin Geweke

Wie „funktioniert“ ein pneumatisches Fördersystem? Welche Möglichkeiten existieren, Schüttgut mittels Luft zu transportieren? Die verschiedenen technischen Transortsysteme werden vorgestellt, Vor-, Nachteile und Einsatzbereiche skizziert. 

11:00 – 11:15 Kaffeepause

11:15 – 12:15 Grundlagen der pneumatischen Fördertechnik T 2

Referent: Prof. Dr.-Ing. Martin Geweke

„Zoom“ in die Förderleitung: Was zeichnet eine gut funktionierendes pneumatisches Fördersystem aus? 

12:15 – 13:00 Mittagstisch

13:00 – 13:45 Wirtschaftliche pneumatische Förderung auch großer Transportleistungen über weite Strecken mit Druckgefäßen

Nach einer kurzen Übersicht zu den gängigsten pneumatischen Fördersystemen in Vergleich und einem Blick auf die Komplexität von Schüttgütern beschäftigt sich dieser Vortrag im Wesentlichen mit der Druckgefäßförderung.
Die Förderung der Schüttgüter mit Druckgefäßen stellt die insgesamt wirtschaftlichste Lösung für den pneumatischen Transport dar.
Weiterhin sind Druckgefäße in der Lage eine Vielzahl der unterschiedlichsten Schüttgüter zu transportieren. Sehr grobes Schüttgut genauso wie sehr feines Schüttgut.
Die Transportleistungen können sehr groß sein und die Förderentfernungen extrem weit.
Aber die Frage nach dem Energieverbrauch und wie der optimiert werden kann, stellt sich immer wieder in der pneumatischen Fördertechnik, nicht nur bei großen Transportmengen und weiten Wegen.
Dieser Vortrag stellt dann auch das wirtschaftlichste Transportsystem für Schüttgüter mit Druckgefäßen vor und zeigt dieses an Beispielen aus der Praxis.

Referent: Dipl. Ing. Michael Brocks (REEL Möller GmbH)

13:45 – 14:15 Zellenradschleusen in der pneumatischen Fördertechnik   -. Nicht nur Zuteiler,  sondern platzsparende Lösungen und energieeffiziente Förderung

Referent: Dipl. Ing. Mario Dikty (KREISEL GmbH & Co. KG) 

14:15 – 15:00 Pneumatische Förderung mit Vakuum für kleine bis mittlere Förderleistungen – Besonderheiten, Aufbau, Funktion und Einsatzbereiche mit Beispielen aus der Industrie

Vakuumförderer werden schon seit Jahrzehnten in zahlreichen Industriezweigen eingesetzt. Insbesondere im Vergleich zu mechanischen Förderern und zu dem weitaus größeren Gebiet der pneumatischen Druckförderung ergeben sich dennoch immer wieder Fragen zu Auswahl und Einsatz dieser Systeme. Zur Beurteilung dieser Fragen werden die verfahrenstechnischen Besonderheiten der Vakuumförderung anhand des Aufbaus und der Funktion erläutert. Die zahlreichen Praxisbeispiele ergeben ein umfassendes Bild über den heutigen Stand der Vakuumfördertechnik.

Referent: Dipl.-Ing. B.Eng.(Hons.)Thomas Ramme (Volkmann GmbH)

15:00 – 15:15 Kaffeepause

15:15 – 15:45 Rotorwaagen Technology für die hochgenaue gravimetrische Dosierung von Schüttgütern in kontinuierliche Produktions- und Feuerungsprozesse

Referent: Robert Krist ( FLSmidth PFISTER)

15:45 – 16:15  Förderlufterzeugung und Aufbereitung – Verdichter, Kühler und Trockner, Gebläse im Über und Unterdruckbereich

Referent: Torsten Lehmann (Aerzener Maschinenfabrik GmbH)

16:15 – 16:45  Verschleiß in pneumatischen Förderleitungen – Mechanismen des Verschleißes, Ursachen und Maßnahmen

Aufbauend auf einer Analyse der Vorgänge in pneumatischen Förderstrecken werden die den Verschleiß bestimmenden Einflussgrößen, das sind: Eigenschaften des Schüttguts und des umgebenden Wandmaterials, die aktuellen Betriebsbedingungen, die konstruktive Ausführung des Fördersystems und die Art des Fördergases sowie mitgeführter Zwischenraummedien, umfassend dargestellt. Hierauf aufbauend werden realisierbare Maßnahmen/Ansätze zur Verschleißreduzierung entwickelt.

Referent: Prof. Dipl.-Ing. Peter Hilgraf

 

Abendveranstaltung 18:00 Uhr am Konferenztag

Wie es beim DSIV üblich ist, wird natürlich Abends ausgiebig am Netzwerk gearbeitet. Wir bieten eine  Speicherstadt-Führung unter fachkundiger Leitung an. Wir entdecken das UNESCO Weltkulturerbe und  besuchen die Elbphilharmonie. Danach gehts zum Abendessen ins Restaurant

Old Commercial Room, Englische Planke 10, 20459 Hamburg

Old Commercial Room Webseite

1795 von einem englischen Reeder im Pub – Style mit viel Mahagoniholz und Messing gegründet, übrigens im gleichen Jahr wie der Bourbon Jim Beam, ist der „Alte Handels Raum“ heute wie früher Anziehungspunkt des internationalen Business.

Das Tagungshotel

MADISON HOTEL GMBH
Schaarsteinweg 4
20459 Hamburg
tel: +49 40 37666-0
reservierung@madisonhotel.de

 

 

Buchen Sie rechtzeitig ihren Platz

Hier melde ich mich an:

Kosten für die Seminar-Veranstaltung inklusive Abendessen, Event und  für Mitglieder 190 € zzgl. MwSt.
Für Nicht-Mitglieder 260 € zzgl. MwSt.
Personen die nur an der Abendveranstaltung teilnehmen zahlen
35,00 Euro zzgl. MwSt. Nichtmitglieder 65,00 Euro zzgl. MwSt.

Programmänderungen vorbehalten

16.03.23 „DSIV Tag der pneumatischen Fördertechnik“

Scroll to Top